Lichtsetup Calvin Hollywood - Blue Dragon - Tornado

Heute zeige ich zwei Lichtsetups vom Calvin Hollywood "Blue Dragon" und "Tornado" Shooting mit Model Alexander.

Fotografiert haben wir im Studio von Ralf Mack in Angelbachtal.
Hintergrund war ein grauer Teppich und 4 Blitze standen zur Verfügung.
Das es bei Elinchrom kaum Waben gibt hat sich Ralf hier was tolles einfallen lassen und die Teile einfach selbst gebastelt. Die Waben sind recht tief (ca. 10cm) und funktionieren perfekt. Wer fragen dazu hat, einfach Ralf selbst kontaktieren. Hier seine Webseite Ralf Mack

Nun zum Making of von Blue Dragon:

Der Hintergrund würde mit einer kleinen Softbox von oben angeblitzt damit dieser sich vom Model trennt. Links und rechts hinten zwei Striplights 40cm breit mit Waben damit das Licht gezielt gesetzt werden kann und nicht streut. Von vorne oben am Galgenstativ eine 100x100 Softbox ebenso mit Waben damit kein Streulicht über die helle Decke entsteht.
Zur Lichtverteilung: hinten F11 und vorne F8. Die Arbeitsblende an der Kamera F8.



so sieht das original aus:




und hier das Ergebnis nachdem das Bild Calvin seinen Rechner durchlaufen hat:




Nächstes Setup "Tornado":

Hier wurde bewusst auf ein Vorderlicht verzichtet damit die Aufnahme später authentischer wirkt.
Das Striplight links wurden angepasst um ein Streiflicht über den kompletten Brust- und Bauchbereich zu erzeugen. Das rechts Striplight wurde ebenso leicht gedreht um zusätzlich mehr Licht auf die rechte Wange zu bekommen und damit die Innenseite vom linken Arm noch ein Streiflicht erhält.
Die Streiflichter erzeugen Schatten am Bauch und Gesicht und damit keine Bereiche ins schwarze absaufen wurde hier noch ein indirektes Füllicht gesetzt. Dies übernimmt die kleine Softbox links über einen silbernen Reflektor der auf dem Boden liegt und leicht zum Model gekippt ist. Somit bekommen auch noch die Augen etwas Licht ohne das die gesamte Lichtstimmung zerstört wird. Ein Tubus auf den Hintergrund damit sich dieser vom Model trennt (links unten zu sehen).



so sieht das original aus:



und hier nach getaner Arbeit von Calvin:



Das ganze wurde auch noch von Julia in einen tollen Film verpackt.
Das Video dazu gibt es hier zu sehen. "klick"

Kommentare:

  1. Ich schau mir das Setup an, lese deine Erklärung dazu und alles leuchtet ein und ist logisch nachvollziehbar............dennoch bin ich überzeugt, dass ich sowas alleine gar nicht hinbekommen würde...............noch nicht!!

    ...also lass uns dran arbeiten...;-))

    Danke!

    VG Peter

    AntwortenLöschen
  2. marco holzapfel16. Mai 2010 um 22:24

    Bist einfach der "Lichtgott"....toll beschrieben und spitzenmäßige Ergebnisse.
    Mach weiter so!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das ist einfach nur stark! Ihr seid ein tolles Team, weiter so!!!
    LG, Siria

    AntwortenLöschen
  4. Toll beschrieben! Was für einen Hintergrund verwendet ihr auf den Fotos? Habt Ihr eine Empfehlung?
    VG, Steffi

    AntwortenLöschen