Nikon CLS 1

Ich habe mir für 2010 vorgenommen hier regelmäßiger zu posten und möchte damit noch im alten Jahr beginnen :-)

In New York hatte ich mit Calvin auch ein Modelshooting.
Bei diesem Shooting wurden Nikon Aufsteckblitze benutzt.
Alles musste klein leicht und transportabel sein da wir jeden Tag viele Kilometer zu Fuß unterwegs waren.

Nikon CLS ist eine feine Sache und funktioniert auch outdoor recht zuverlässig ohne Fremdauslöser. Die Infrarotsensoren müssen in Richtung Masterblitz ausgerichtet werden damit das Signal von diesem empfangen werden kann.
Da sich die Blitze um 360 Grad drehen lassen ist das schnell eingerichtet.
Von der Kamera aus kann man dann jeden Blitz einzeln steuern und in der Leistung verändern.

Bei dieser Aufnahme wurde die Leistung manuell geregelt.
Von vorne eine Durchlichtschirm damit der ganze Körper ausgeleuchtet wird.
Je näher der Blitz an dem Schirm ist desto enger und härter wird das Licht. Das ganze kann man auch mit dem Zoomreflektor bestimmen. Bei 24mm wird der ganze Schirm ausgeleuchtet was ein weiches Licht ergibt und bei 105mm Reflektorstellung wird das Licht härter und enger.
Bei dieser Aufnahmen waren 85mm eingestellt damit Schatten entstehen und die Aufnahme somit kontrastreicher wird.

Von rechts hinten wurde für das Streiflicht auch ein SB900 eingesetzt.
Damit dieses Licht nicht den ganzen Stein ausleuchtet und kein Streulicht erzeugt wurde hier eine Wabe von Honl aufgesetzt. Somit ist das Licht gerichtet und man kann genau bestimmen wo man das Streiflicht haben möchte. Auf der Kamera sitzt ein weiterer SB900 der hier die Masterfunktion übernimmt und die beiden anderen Blitze auslöst.

Fotografiert wurde mit der Nikon D3X und ein Sigma 24-70 bei
Blende 7,1 / 1/125sec / ISO 400

Hier das Making of:




Das RAW wurde in Lightroom entwickelt und anschließend wurde in PS ein Crossfilter von Nikfilter darüber gelegt.



Kommentare:

  1. Schönes Making Of, vielen Dank! Ich könnte mir den ganzen Tag solche Sachen durchlesen und anschauen, also weiter so. :-)

    Liebe Grüße und guten Rutsch
    Marcus

    AntwortenLöschen
  2. Es hat mich sehr gefreut, dass Du Deinen Blog wiederbelebt hast und wir etwas mehr von Deiner Arbeit erfahren. Das Marking of ist wieder genial, leicht und verständlich erklärt und das Ergebnis lässt staunen ;-)

    Ich möchte auch an dieser Stelle "DANKE" sagen, für das was Du uns hier schon gezeigt ;-)
    Es ist alles sehr lehrreich und regt zum experimentieren an.

    Gruß Jürgen

    AntwortenLöschen
  3. Na endlich! Freut mich das der Blog lebt ... :o)))

    Gruss, Micha ...

    AntwortenLöschen
  4. Sehr cool ich werde jetz öfter mal hier vorbei schauen,grade von lichtsetups krieg ich nicht genug...

    weiter so..

    gruß ben

    AntwortenLöschen
  5. Super, dass dein Blog wieder mehr lebt. Freu mich schon auf die ganzen Informationen und danke schon mal im Voraus!

    AntwortenLöschen